Kultur

Der Calwer Wald erzählt die Stadtgeschichte   Der Calwer Wald erzählt die Stadtgeschichte
Führung durch den Wald
Schon der Tübinger Professor Crusius notierte 1595: „Die Stadt ist ziemlich schön. Vom Niedergang (Westen) sind die Berge so nahe, dass man von dannen fast einen Stein auf den Marktplatz werfen kann". Vom Marktplatz sind es nur wenige Schritte zum Stadtgarten, der die Innenstadt nahtlos mit dem Schwarzwald und der Geschichte Calws verbindet. Bei der Führung lernen Sie die Arbeit der Botaniker Gärtner und Kölreuter im Stadtgarten genauso kennen wie den Gimpelstein mit seiner schönen Aussicht über Calw, den ehemaligen Richtplatz der Stadt - das Schafott, die Eiche von 1750 und den Wölflesbrunnen, der seinerzeit der Lieblingsplatz des Dichters Ludwig Uhland war und ihn zu manchem Gedicht inspiriert hat.

Führungen für Gruppen (max. 20 Personen):
April - November
Termine: Auf Anfrage
Dauer: ca. 2 Stunden
Anmerkung: Gutes Schuhwerk und gute Kondition (ca. 200 m Höhenunterschied)
Preise: Bis einschließlich 15 Personen 50,- €
Jede weitere Person zusätzlich 3,- €
Buchung: Siehe Stadthistorischer Rundgang




Dieser Ausflug wird Ihnen empfohlen von: Calw