Museen

Waldmuseum Reichental   Waldmuseum Reichental

Das Waldmuseum in der ehemaligen Sägemühle in Reichental zeigt, wie die Bevölkerung den großen Waldreichtum früher genutzt hat. (Tel.: 07224 - 40219)

Waldmuseum Reichental
Kaltenbronner Str. 35
76593 Gernsbach-Reichental


Info über: Ortsverwaltung Reichental, Ortsvorsteher Edgar Sieb, Tel. 07224 - 2925
(jeweils Di: 16 - 18.00 Uhr und Do: 10 - 12.00 Uhr) oder über Günter Knapp: 07224 - 40219

Öffnungszeiten: von Mai - Oktober sonntags von 14.00 - 18.00 Uhr
Eintritt frei, Spenden willkommen

ÖPNV:
Stadtbahn S 41 bis Bahnhof Gernsbach
Buslinie 242 bis Johannesplatz Reichental

Waldmuseum Reichental
In liebevoller Kleinarbeit entstand im ehemaligen Reichentaler Dorf-Sägewerk Anfang der 1990er Jahre das Waldmuseum. Mit über eintausend Hektar Waldfläche auf der Gemarkung Reichental bildete der Holzreichtum in den vergangenen Jahrhunderten die Lebensgrundlage für die Reichentaler Bevölkerung. Dies wird dem Besucher auf ca. 140 Quadratmetern Ausstellungsfläche näher gebracht. Nach Aufarbeitung von vielen alten Dokumenten und der teilweisen Restaurierung alter Werkzeuge und Maschinen entstand eine abwechslungsreiche und anschauliche Ausstellung.
Der Rundgang informiert über den Wald auf der Gemarkung Reichental und darüber, wie ihn die Bevölkerung früher genutzt hat. Gezeigt werden Dokumente zur Köhlerei und Pottaschesiederei, zur Gewinnung von Gerbrinde, die Streunutzung und die Nutzung der Waldweide.
Der Themenbereich Waldarbeit wird durch heutzutage teilweise abenteuerlich anmutende Werkzeuge und Bringungsgeräte eindrucksvoll dargestellt. Zu sehen sind die Besäumkreissäge und das Vollgatter aus dem Jahre 1949. Dokumentiert wurde das Sägewerk erstmals im Ständebuch der Grafen von Eberstein aus dem Jahre 1505.



Dieser Ausflug wird Ihnen empfohlen von: Murgtal