Ausflugsziele im Schwarzwald

Wallfahrtskirche   Wallfahrtskirche

Moosbronn, im lieblichen Moosalbtal gelegen, ist der kleinste Stadtteil von Gaggenau. Zu besichtigen ist die Wallfahrtskirche "Maria Hilf".

Fährt man von Gaggenau kommend durch Michelbach hindurch und immer aufwärts auf eine Bergkuppe, sieht man bereits in einer Senke eingebettet den malerischen Ortsteil Moosbronn mit seiner kleinen Wallfahrtskirche.

Bekannt wurde Moosbronn und das Island-Pferdegestüt "Mönchhof" durch die Fernsehserie "Fest im Sattel".

Wallfahrtskirche Maria Hilf
Der Legende nach kam ein Knecht mit seinem Holzfuhrwerk am Berg in große Not. Er rief "Maria hilf" und erfuhr Rettung, worauf sein Herr zum Dank die Kapelle "Maria Hilf" ca. im Jahr 1680 errichtete. 1749 wurde eine Kirche gebaut in der Größe, wie wir sie heute noch haben.
Ein Blick in die Wallfahrtskirche Maria Hilf lohnt sich. Die kleine Kirche beherbergt einen wunderschönen Altar. Das Gnadenbild "Maria Hilf" im Hochaltar entstand ca. im Jahre 1735. Es ist eine freie Nachbildung der Madonna von Lukas Cranach. Die Kreuzigungsgruppe kam im Jahre 1804 vom Kloster Frauenalb. Die Seitenaltäre zeigen den Hl. Josef und den Hl. Wendelin, entstanden ca. 1752. Das älteste Ausstattungsstück ist der Taufstein von 1791.

Wandern rund um Moosbronn
Moosbronn bietet dem Besucher gut markierte Rund-, Panorama- und Spazierwege.
Vom Wanderparkplatz (am Friedhof) aus führt eine Wanderung auf den Mahlberg (611 Meter) von dessen Turmspitze man einen herrlichem Rundblick auf die Berge des nördlichen Schwarzwaldes hat.



Dieser Ausflug wird Ihnen empfohlen von: Murgtal