Unterhaltung


Übersichtskarte Schwarzwald / survey map black forest - Seebach -


Buchungsanfrage
Name*:
E-Mail*:  
Telefon:  
Straße:
PLZ, Ort:
Land:
Zeitraum*:  
Erwachsene*:
Kinder (Alter):
Spezielle Wünsche:



Willkommen in Seebach!

Der malerische Luftkurort Seebach liegt unterhalb des sagenhaften Mummelsees und der Hornisgrinde im Nationalpark Schwarzwald. Das auch noch heute von der Land- und Forstwirtschaft landschaftlich geprägte Schwarzwalddorf hat sich in den vergangenen Jahren zum modernen Tourismusort entwickelt. Sehr stolz ist die Gemeinde auch auf seine Handwerks- und Gewerbebetriebe sowie auf das lebendige Vereinsleben. Die Höhenlage der reicht von 340 m am Ortseingang bis zur 1.164 Meter hohen Hornisgrinde, dem höchsten Berg des Nordschwarzwaldes. Das aus dem Mummelsees entspringende „Seebächle“ stand für den Ortsnamen Seebach Pate. Der viel besuchte Mummelsee ist das Ergebnis der letzten Eiszeit und heute einer der sieben verbliebenen Karseen des Schwarzwaldes. Der Mummelsee ist mit 800 m Umfang der größte, mit 17 m Tiefe der tiefste und mit 1.036 m Höhenlage der höchste dieser Naturseen.
Das oft tosend ins Tal fließende Seewasser wird von den Bewohnern bereits seit Jahrhunderten zum Antrieb von Mahl- und Sägemühlen genutzt. Zuerst treibt das Wasser die liebevoll renovierte Deckerhof-Mühle an. Umrahmt von Wiesen, Wald und Obstbäumen duckt sich die Mühle hinter dem schmucken Fachwerkhaus der Eigentümer unter alten Laubbäumen. Eine gemütliche Sitzgruppe lädt zum Verweilen ein. Vollmers Mühle in Seebach/Grimmerswald ist eine der schönsten Mahlmühlen des Schwarzwaldes. Mit der Restaurierung der über 250 Jahre alten Mühle ist eine einmalige touristische Attraktion entstanden. Der 8 km lange Wasser-Mühlen-Technik-Weg verbindet mehrere Mühlen und Wasserkraftanlagen in Seebach. Der über weite Strecke an den Wildbächen verlaufende Weg garantiert dabei echte Ausflugserlebnisse.
Doch Seebach hat noch mehr zu bieten: Zwei Premiumwanderwege, das sagenhafte Mummelseehotel an der weltbekannten Schwarzwaldhochstraße, der einsam gelegene Wildsee oder das Nationalparkzentrum Ruhestein. Das freigelegte Besucherbergwerk Silbergründle mit seinem interessanten Stollensystem führt sogar in Seebachs Unterwelt. Vom 23 Meter hohen Aussichtsturm auf der Hornisgrinde hat man Ausblicke ins nahe Rheintal, nach Straßburg und bis zu den Vogesen sowie auf die umliegenden Schwarzwaldtäler. Das einzigartige Almgebiet Kernhof/Bosenstein bereichert mit seiner Natur und Gastronomie gleichermaßen.
Im malerischen Schwarzwaldwinter warten beschneite Skiabfahrten, gespurte Loipen, Rodelbahnen und attraktive Winterwanderwege auf die Gäste. Ganzjährig werden die Gäste in den gemütlichen Pensionen, Hotels und Gasthäusern der Gemeinde verwöhnt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.seebach.de.


Karte
Karte von Seebach (neues Fenster)